Winterrunde 2016 /2017

Die Sieger 2016 / 2017

Herren: Olaf Boesel 58 Bruttoschläge, neuer Rekord!

Damen: Alice Neunz 61 Bruttoschläge

9-Loch: Helmut Maier 44 Nettoschläge

Alle Ergebnisse, siehe Tabelle unten

News:  -

             - Spielen wir auf Sommer- oder Wintergrüns?

               Antwort: Grundsätzlich wird auf Sommergrüns gespielt.

                              Gab es oder gibt es Bodenfrost oder Raureif spielen wir auf Wintergrüns

                              Das Büro teilt mit worauf wir spielen (siehe E-Mail vom 31.10.2016)

                              Ggf. Angaben an Tee1 beachten

​Ausschreibung:

- Die Winterrunde läuft jeweils sonntags vom 20.11.2016 - 19.03.2017

- Gestartet wird zwischen 10,00 und 11,30 Uhr, Flights werden nach Erscheinen zusammengestellt.

- Startzeit für die 9-Lochspieler ab 11 Uhr

- Startgeld für die gesamte Winterrunde beträgt € 20 -zahlbar bei der ersten Teilnahme

- 15€ vom Startgeld wird in Preisen ausgeschüttet und 5€ für die Organisation (Pokalgravur, ggf. Rundensnacks etc.)

- Offen für alle HCP-Klassen (Handicaps > 36 starten mit HCP 36)

- Eclectic-Wertung (Erklärung s.u.)

- Eine Anmeldung zu den einzelnen Terminen ist nicht nötig - wer kommt ist da !

- Die Winterrunde wird von Clubmitgliedern ausgerichtet und nicht von der Betreibergesellschaft,

  Kontakt bitte nur über winterrunde@golfclub-suelfeld.de

- Das Ergebnis wird digital gemeldet: Scorekarte fotografieren und per E-Mail an winterrunde@golfclub-suelfeld.de

  oder uns übergeben

- Was muss auf die Scorekarte? Name(n), Datum, verbesserte Löcher, gespielt auf Winter- oder Sommergrün

- Ranglisten werden jeweils zeitnah nach den Runden auf dieser Seite veröffentlicht

- Abschlussveranstaltung mit gemeinsamen Essen und Preisverleihung am 19.03.2017

 

Eclectic-Modus:

Mit Beginn der Winterrunde startet jeder Spieler mit 3 Schlägen über Par auf jeder Spielbahn,

also 6 bei Par 3      7 bei Par 4      8 bei Par 5    -   das gilt unabhängig von der Spielvorgabe !

Beendet der Spieler eine Bahn besser als dieses Ergebnis, so notiert er es auf seiner Scorekarte und kann sich auf dieser Spielbahn nicht mehr verschlechtern !

Beispiel:

Spielerin Petra G.-K.. spielt auf Bahn B1 eine 4 - also wird sie bei den folgenden Runden nach max. 3 Schlägen den Ball aufnehmen, da keine Verbesserung mehr möglich ist. Hierdurch wird ein schnelleres Spiel gefördert und die nachfolgenden Flights sind dankbar. Bedenkt bitte, es ist Winter, schnellere Spieler müssen hinter Euch in der Kälte warten. Das muss vermieden werden !

 

Besserlegen:

Da die Übergänge Fairway, Semirough, Rough usw. nicht immer eindeutig erkennbar sind, darf im ganzen Gelände außer im Hindernis (Bunker, Wasser) innerhalb einer Schlägerlänge nicht näher zum Loch besser gelegt werden.

Auf dem Grün darf innerhalb einer Putterkopfbreite nicht näher zum Loch besser gelegt werden.

Wird auf Wintergrüns gespielt und der Ball liegt innerhalb von einem Eisen 7 am Loch, so ist der nächste Schlag unter hinzuzählen eines Schlages geschenkt.

 

Halfway-Verpflegung:

Wir haben eine Gastronomie, die auch am Sonntag auf hat. Wer aus Eigeninitiative eine Halfway-Verpflegung

ausgeben möchte, der richtet sich bitte an unseren Gastronom Max Flake.

Anmeldung:

Durch Erscheinen am ersten Spieltag oder hier:

Per E-Mail mit folgenden Angaben:

Vorname, Name, Spielvorgabe und 18 oder 9 Löcher an winterrunde@golfclub-suelfeld.de

Viel Spaß und schönes Spiel !

Spielleitung: Monika Joel, Thomas van Straaten, Achim Christoff

Stand:20.03.2017